Wermelskirchen Der Veranstaltungsreigen der „Kulturfabrik“ rückt die Industriebrache an der B51 ganz besonders in den Blick der Öffentlichkeit. Die Eigentümer des Rhombus-Areals behalten darüber hinaus ihr Ziel einer Neu-Bebauung im Auge.

Für die Besitzer des Rhombus-Areals heißt es seit einem Jahr immer: „Weiter machen.“. Dieses Voranschreiten bricht sich insbesondere durch das von der Stadt Wermelskirchen veranstaltete und federführend vom Marketingverein „Wir in Wermelskirchen“ (WiW) mit Kooperationspartner zu den jeweiligen Terminen organisierte Kulturfabrik-Programm Bahn. Der Reigen der Veranstaltungen rückt das lange im Dornröschenschlaf gelegene Rhombus-Gelände wieder mehr in den Fokus. Die Besitzer des Areals, Sven Schulte und Walter vom Stein, blicken jedoch schon jetzt über die Kulturfabrik hinaus und haben sich für den Namen „Rhombus-Park“ die Markenrechte gesichert.

 Presseartikel Bergischer Anzeiger, 18.09.2021
pdfArtikel zum Download als PDF-Datei